Das Gefängnis der Freiheit

Geschichten von Wundern und Zeichen

Michael Ende, dem Großmeister phantastischer Literatur, gelingt es mit seinen Geschichten, junge und alte Leser aus allen Ländern in seinen Bann zu ziehen. Mit den acht Erzählungen dieses Bandes entführt der große Geschichtenerzähler den staunenden Leser in die Welt der Phantasie, in eine Welt voller Wunder und Zeichen. In dem Erzählband Das Gefängnis der Freiheit erzählt Michael Ende von dem Korridor eines imposanten römischen Palazzo, dessen Ende niemals erreicht werden kann, von einer herrschaftlichen Villa, die durch ihr weites, einladendes Portal niemals zu betreten ist – und die Geschichte von einem, der auszog, das Wundern zu lernen. Und auch wenn es die magischen Orte, an denen die phantastischen Geschichten spielen, in Wirklichkeit nicht gibt, erkennen wir sie wieder: Sie führen in die Innenwelt eines jeden von uns, der sich mit den hier versammelten Abenteuern auf eine phantasievolle Reise zu sich selbst begibt.

Die Anthologie beinhaltet folgende Geschichten:
Einer langen Reise Ziel, Der Korridor des Borromeo Colmi, Das Haus an der Peripherie, Zugegeben etwas klein, Die Katakomben von Misraim, Aus den Aufzeichnungen des Traumweltreisenden Max Muto, Das Gefängnis der Freiheit, Die Legende vom Wegweiser.

Details

  • Seiten: 220
  • Erstveröffentlichung: 1992
  • Originalverlag: Weitbrecht
  • Aktuelle Ausgabe: Hockebooks 2019 (Paperback)
  • Übersetzungen:
    Chinesisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch

Pressestimmen

Keine Pressestimmen vorhanden.
 

Weitere Ausgaben

  • E-Book:
    Das Gefängnis der Freiheit
    Geschichten von Wundern und Zeichen
    Hockebooks 2014
  • Taschenbuch:
    Das Gefängnis der Freiheit
    Geschichten von Wundern und Zeichen, von Geheimnissen und Rätseln
    Piper 2007
 

Hörbuch

  • Ungekürzte Ausgabe, gelesen von Gert Heidenreich
    Hörbuch Hamburg 2020